Events

keine aktuellen Events.

Newsletter




Koeter

Koeter

Koeter sind 2/3 Nein Nein Nein. Aus der Provinz Mönchengladbach und Köln. Und den Punk noch nicht verraten. Aber fast. Sieben Stücke, knapp 21 Minuten, aufgenommen bei Guido Lucas (Ken, Scumbucket, Genepool) in der blubox, Troisdorf. Klingt wie? Ein Schlagzeug, ein Bass, zwei Gitarren. Und nach Mut zur Lücke. Öfter mal ausklingen, öfter mal was weglassen. “Vertrau einem Mann mit Bart, das sind halt keine Kids mehr und weniger ist immer noch mehr. Weniger, eben als bewusste Entscheidung, zieht sich hier durch die Hundehütte wie der rote Faden.” (My Ruin)“

Reduktion, in diesem Falle auch dank dieser direkten, transparenten Aufnahme. Und selbstredend trotzdem etwas abgewetzt, quasi wie mit Schleifpapier über die Flohmarkt-Kommode.” (Flight 13)
“Kluger Punkrock ist das eigentlich noch immer; die Melodien sind nun eben stärker betont und die Geschwindigkeit wurde schwer gebremst. Dazu haben sie noch einige schöne Indie-Schrammelriffs genommen und herausgekommen ist ein ganz großartiger Indie und Punk Sound mit Wurzeln tief im Punk verankert.” (Trust).

Releases:
Koeter - Koeter 10'